Bildungsteaser2a 3

Qualifizierung

Geprüfter Digitaldruck Professional

Der Lehrgang zum Geprüften Digitaldruck Professional besteht aus drei Modulen mit insgesamt 9 Kurstagen, die in den Bildungszentren der Verbände Druck und Medien Baden Württemberg, Nordwest und Bayern bei Stuttgart, Lünen und München stattfinden.

 

 

 

 

Download

Zielgruppe
Fachkräfte und Mitarbeiter in der Druck- und Medienindustrie mit Erfahrung im Druck, die zukünftig im Bereich Digitaldruck agieren wollen.

Termin/Ort
Modul 1
Do 25. - Sa 27. Oktober 2018
Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.
Haus der Druckindustrie, Zeppelinstraße 39, 73760 Ostfildern/Kemnat

Modul 2
Do 15. - Sa 17. November 2018
Verband Druck und Medien Nordwest
An der Wethmarheide 34, 44536 Lünen

Modul 3
Do 22. - Sa 24. Feb 2018, jeweils 9 - 17 Uhr
Do 13. - Sa 15. Dezember 2018
Verband Druck und Medien Bayern
Zentrum für Druck und Medien, Reichenbachstraße 1, 85737 Ismaning

Kosten
Module 1 – 3 gesamt 2.500,- Euro / 3.800,- Euro für Mitglieder des vdm und vpi / Nichtmitglieder
abzüglich 30%ige EU Förderung für Teilnehmende aus Baden-Württemberg
Mehr über die ESF-Förderung erfahren Sie hier
Module 1 – 3 gesamt 1.750,- Euro / 2.660,- Euro für für Mitglieder / Nichtmitglieder
Alle Module auch einzeln buchbar. Bitte sprechen Sie uns an!

Inklusive Prüfungsgebühr, Unterrichtsmaterialien, Getränke und Mittagsimbiss
Exklusive Fahrt- und Übernachtungskosten

Zertifikat
Ihre Kompetenzen als Digitaldruck Professional weisen Sie in einer Situationsaufgabe mit anschließendem Fachgespräch nach. Dafür erhalten Sie Ihr persönliches Qualitätssiegel: das Zertifikat „Geprüfter Digitaldruck Professional nach vdm“.

Inhalt/Beschreibung

Modul 1 - drei Tage, Donnerstag bis Samstag in Stuttgart

  • Einführung: Digitaldruckmarkt, Geschäftsfelder, Trends, Produkte, Vertrieb
  • Technologien: Überblick Verfahren, Inkjet, Toner, thermische Verfahren
  • Technischer Workflow: Arbeitsorganisation, Prozesse, Schnittstellen, Verzahnung
  • Qualitätssicherung: Standards Offset/Digitaldruck, Messtechnik, Messgeräte
  • Recht: Datenschutz, Urheberrecht, Nutzungsrechte 
  • Special: Besuch eines Herstellers von Digitaldruckmaschinen

Im ersten Modul gewinnen Sie einen Einblick in das Marktumfeld und die Wachstumspotentiale 
des Digitaldrucks. Sie lernen den aktuellen Technikstandard kennen, erfahren etwas über die Trends der Branche und mit welchen Produkten Sie bei Ihren Kunden überzeugen können. 

Zudem lernen Sie die optimalen Prozesse, das perfekte Schnittstellenmanagement und die bestmögliche Verzahnung mit Ihrer bestehenden Produktion kennen.

Nach dem ersten Modul stellt Digitaldruck kein Buch mit sieben Siegeln mehr für Sie dar. Sie 
wissen über Geschäftsmodelle und Produkte Bescheid und kennen die notwendigen Instru­mente, um diese erfolgreich im Unternehmen und beim Kunden zu platzieren.


Modul 2 - drei Tage, Donnerstag bis Samstag in Dortmund/Lünen

  • Colormanagement: Grundlagen-Update, Farbabmusterung und Farbmessung, Profilerstellung, 
Farbkonvertierung, Sonderfarben, Workflows, Prozesskontrolle
  • Personalisierung: Grundlagen und Funktionsweise, praktische Realisierungsmöglichkeiten mit 
aktueller Software, Datenquellen, Ausgabeformate
  • Vorstufe/Datenprüfung: PDF-Erstellung/-Prüfung, Hintergrundwissen, PDF/X-Standards.
Datenbeurteilung, Vorlagenqualität, Preflight, PDF-Korrekturen, Workflow. RIP
  • Special: Praktischer Übungsteil – selber aktiv werden und Erlerntes anwenden

Das zweite Modul ist technisch und von praktischen Übungen geprägt. Die Druckdatener-stellung inklu­sive einer Übersicht über die dafür geeignete Software, den Umgang mit Sonderfarben im Digitaldruck, 
geeignete Mess- und Separationstechniken sowie Fehlervermeidung stehen im Mittelpunkt. 

Zudem lernen Sie alle notwendigen Instrumente kennen, um einen der größten Vorteile des Digitaldrucks 
– Personalisierung und Individualisierung verschiedenster Druckprodukte – für Ihren Erfolg einzusetzen. 

Mit diesen Erkenntnissen können Sie qualitativ hochwertige Digitaldruckprodukte erstellen, kosten- 
und zeitintensive Fehler vermeiden und Ihren Kunden individuellere Beratung anbieten. Sie kennen die 
Feinheiten der Personalisierung und wissen, wie Sie diese technisch im Unternehmen aufsetzen.


Modul 3 - drei Tage, Donnerstag bis Samstag in München/Dornach 

  • Material: Vielfalt Kleinformat/LFP, Wechselwirkung Farbsysteme/Bedruckstoffe, Primer
  • Verarbeitung Kleinformat: Schneiden, Falzen, Rillen, Binden, Klebstoffe
  • Verarbeitung LFP: Schneiden, Fräsen, Schweißen, Ösen, Nähen, Laminieren, Versenden
  • Veredelung: Lackieren, Laminieren, Prägen, Folienveredeln
  • Special: Besuch einer Digitaldruckerei – LFP und Kleinformat 
  • Special: Workshop Teilnehmer-Beispiel-Projekte

Im dritten Modul erwerben Sie Fachwissen, das Sie zum Experten für die Materialauswahl sowie Weiterverarbeitungs- und Veredelungsmöglichkeiten im Kleinformat-Digitaldruck und LFP macht. Sie verfügen über Beratungskompetenz, Ihren Kunden das geeignetste Material, das effizienteste Verarbeitungsverfahren und beeindruckende Veredelungsmöglichkeiten anbieten zu können.

In praktischen Workshops tauchen Sie ein in die Welt der vielfältigsten Materialien und Verarbeitungsmöglichkeiten. Im Austausch mit den Fachreferenten erfahren Sie, welche Möglichkeiten sich aus den vielfältigsten Kombinationen aus Bedruckstoff, Digitaldrucktechniken und Weiterverarbeitung ergeben, aber auch auf welche Dinge Sie achten müssen.

Um Eindrücke zu festigen und die Kontakte untereinander zu intensivieren, die Ihnen nachhaltig im Arbeitsalltag eine Hilfe sein können, tauschen Sie sich in einem Workshop mit eigenen Beispiel-Projekten aus.

Die erworbenen Kompetenzen aller drei Module weisen Sie in der Abschlussprüfung nach, für die Sie Ihr persönliches Zertifikat erhalten.

 Anmelden